Fuerteventura

Das Eldorado für Badenixen und Wassersportler

(Lisa Dreier)

Allgemeines:
Fuerteventura gehört zu den Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean und liegt etwa 120 Kilometer westlich von der marokkanischen Küste entfernt. Die Insel zeichnet sich vor allem durch ihre weitläufigen und flach abfallenden Sandstrände sowie den idealen Badetemperaturen aus. Daher kommen besonders Wassersportler und Strandurlauber voll auf ihre Kosten. Aber auch Familien mit Kindern fühlen sich hier sehr wohl.

Das sollten Sie nicht verpassen:
Ein besonderes Highlight für Kinder ist sicherlich der Oasis-Park in La Lajita, ein Zoo mit Tier-Shows und Kamel-Safari. Empfehlenswert für Kulturfreunde ist darüber hinaus eine Fahrt ins Landesinnere der Insel. Sie bietet Gelegenheit, Fuerteventuras bergige Seite kennenzulernen, in einem der reizenden Hügeldörfer mit Einwohnern in Kontakt zu kommen und dort das hervorragende Essen zu genießen, z.B. die leckere Mojo-Sauce. Sehenswert im nordwestlichen Inselinneren ist auch das Ecomuseo La Alcogida in Tefia. Hier erleben Sie in mehreren restaurierten Bauernhöfen die traditionelle Handwerkskunst und Lebensweise der Bevölkerung.

Mein persönliches Highlight:
Besonders beeindruckend war für mich ein Ausflug nach Lanzarote zum Timanfaya Nationalpark. (Mit der Fähre dauert die Überfahrt etwa 30 Minuten.) Der Nationalpark erstreckt sich über 51 Quadratkilometer und ist bekannt für seine Vulkanlandschaft, die man am besten einfach auf sich wirken lässt.